Ergänzung zur Datenschutzerklärung

Unter folgendem Link ist die allgemeine Datenschutzerklärung für den WWF Deutschland einsehbar:



Die oben verlinkte Datenschutzerklärung des WWF Deutschland erfasst alle Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, die den gesamten WWF betreffen, auch das Kinder- und Jugendprogramm des WWF Deutschland.
Aus der Arbeit des Kinder- und Jugendprogramms des WWF Deutschland ergeben sich jedoch einige Besonderheiten, weshalb personenbezogene Daten hier – über die Angaben in der oben verlinkten Datenschutzerklärung des WWF hinaus – wie folgt verarbeitet werden:


Fahrgemeinschaften

Wer sich zu einem WWF Camp anmeldet, kann im Buchungsprozess einwilligen, dass wir seine Kontaktdaten für die Bildung von Fahrgemeinschaften weitergeben. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ergibt sich damit aus Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Etwa zehn Wochen vor Camp-Beginn erhalten jene, die der Weitergabe ihrer Kontaktdaten in diesem Sinne zugestimmt haben, von uns eine Liste aller an einer Fahrgemeinschaft interessierten Personen des gleichen Camps. Die Liste enthält den Namen der buchenden Person, Wohnort (PLZ, Stadt und Land) und Kontaktmöglichkeit (E-Mail-Adresse und Telefonnummer).

Natürlich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen werden – einfach eine Info an camps@wwf.de schicken. Wir löschen den Eintrag in der Fahrgemeinschaftsliste dann umgehend. Je nach Zeitpunkt des Widerrufs kann allerdings die Liste bereits versandt sein. Nach Beendigung des Camps werden die Daten gelöscht. Möglicherweise können sich zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften längere Aufbewahrungsfristen ergeben.


Gesundheitsdaten

Wir wollen alle am Camp teilnehmenden Kinder und Jugendlichen bestmöglich und professionell betreuen sowie bei Erkrankungen oder Verletzungen optimal versorgen. Aus diesem Grund sind wir dringend darauf angewiesen, dass uns Informationen der Camp-Teilnehmenden zu allen gesundheitsrelevanten Themen (Krankheiten, Allergien, Ernährung) zur Verfügung stehen. Deshalb verarbeiten wir die Gesundheitsdaten der Kinder und Jugendlichen. Hierbei werden im Rahmen der Buchung genauere Informationen zur Verfügung gestellt und gegebenenfalls Einwilligungen der Erziehungsberechtigten und Teilnehmenden eingeholt. Die Rechtsgrundlage beruht hierbei auf Art. 9 Abs. 2 lit. a und c DSGVO.
Nach Beendigung des Camps werden die Daten gelöscht. Möglicherweise können sich zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften längere Aufbewahrungsfristen ergeben.


Feedback-Abfrage

Im Rahmen des Buchungsprozesses können Teilnehmer in die Feedback-Abfrage einwilligen. Die Rechtsgrundlage hierfür beruht auf Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Die Feedback-Abfrage erfolgt ein Jahr nach Teilnahme am Camp durch Kontaktierung durch den WWF Deutschland.
Die Einwilligung zur Kontaktaufnahme kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Ihren formlosen Widerruf richten Sie einfach an camps@wwf.de. Die Rechtmäßigkeit der Kontaktaufnahme vor dem Widerruf wird dadurch nicht berührt.


Bilder (Foto- und Videoaufnahmen)

Unser Camp-Team fotografiert oder filmt gelegentlich den Alltag wie auch die vielfältigen Aktivitäten und Abenteuer im Camp. Nach einem Camp löschen wir zunächst alle Aufnahmen, die Teilnehmende unvorteilhaft abbilden. Alle gelungenen Bilder/Videos stellen wir in eine Mediathek ein und verwenden sie wie folgt:

1. Camp-Teilnehmende, die unserer Bilder- & Datenschutzrichtlinie zugestimmt haben, erhalten nach dem Camp einen zeitlich begrenzten Link zu unserer passwortgeschützten Mediathek, der ihnen ermöglicht, alle Erinnerungsbilder aus diesem Camp anzusehen und herunterzuladen. Durch die Einwilligung beruht die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Sie erfolgt für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Ihren formlosen Widerruf richten Sie einfach an camps@wwf.de. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung von Fotografien/Filmaufnahmen, welche aufgrund der Einwilligung bis zu deren Widerruf erfolgte. Dies bedeutet, dass bereits veröffentlichte Bildnisse durch den WWF zwar beispielsweise von einer Internetseite gelöscht, hinsichtlich anderer Verwendungen aber ggf. nicht mehr zurückgerufen werden können. Wurde eine Einwilligung widerrufen, verwendet der WWF Deutschland die vom Widerruf betroffenen Fotografien und Filmaufnahmen nicht weiter.

2. Einige Bildaufnahmen aus der Mediathek werden für WWF Medien verwendet (z. B. WWF Camp-Webseiten, WWF Flyer, WWF Magazine), um die Camps und unser Kinder- und Jugendprogramm zu präsentieren.

3. Um unsere Camps und unser Kinder- und Jugendprogramm authentisch zu bewerben oder über sie zu berichten, dürfen außer uns nur ausgewählte Kooperationspartner und Pressemedien die Fotos/Filme aus der Mediathek verwenden.

4. In Ausnahmefällen erlauben wir ausgewählten professionellen Partnern, die an der Durchführung unserer Camps oder an Werbemaßnahmen für die Camps mitwirken (z. B. Fotografen), einzelne Aufnahmen aus Camps zur Eigenwerbung zu verwenden. Diese Erlaubnis erfolgt mit der Auflage, dass die Aufnahmen im Titel oder Untertitel auf die WWF Camp-Website verweisen.

Bestimmt haben Sie auf unseren Flyern oder den WWF Camp-Webseiten Bilder gesehen, die die Atmosphäre aus Entdeckergeist, Lebendigkeit und Freundschaft eindrucksvoll vermitteln. Diese besondere Atmosphäre spiegeln unsere in Camps entstandenen Fotos wider. Kinder und Jugendliche sollen vorab einen realen Eindruck vom Camp-Leben erhalten, deshalb sind uns authentische Bilder so wichtig.

Die Nutzung der Mediathek ist gekoppelt an die Erlaubnis, Camp-Teilnehmende zu fotografieren/filmen, da wir unsere Mediathek als Pool für alle Verwendungen (Punkt 1 bis 4) führen. Aus Kapazitätsgründen ist es unmöglich, die Aufnahmen für einzelne Verwendungen zu separieren.

Das bedeutet: Ohne vorherige Fotografier-/Filmerlaubnis, werden die entsprechenden Teilnehmenden im Camp nicht fotografiert/gefilmt und erhalten später keinen Zugang zu den Camp-Bildern.


Speicherung und Löschung von Daten

Einer gewünschten Löschung von personenbezogenen Daten, die wir im Zusammenhang mit der vertraglichen Seite einer Camp-Buchung erfasst haben, kommen wir umgehend nach. Allerdings können bestimmte Daten aufgrund gesetzlicher Nachweis- und Aufbe-wahrungspflichten nicht sofort gelöscht werden.